Previous Next
Ihr Kontakt zu uns

Manfred Mayer MMM
MineralölvertriebsgesmbH
Schreinergasse 1
7201 Neudörfl

Tel. +43 (0) 5-77240-1
Fax  +43 (0) 5-77240-199
E-Mail senden

Routenplaner

MMM-Energiesparberatung

Gerald Zanjat
MMM-Energiesparberater
Mobil: +43 (0) 664 / 612 77 78
energieberatung (at) mmm-energie.at 
> mehr erfahren ...

Öl-Brennwertgerät oder Pelletsheizung?

MMM Energie bietet Ihnen gerne Heizöle als auch Holz Pellets für die wohlige Raumwärmeversorgung an. Beide Brennstoffe ermöglichen die eigene Energiebevorratung und garantieren – in Verbindung mit moderner Heizungstechnik – wirtschaftliche, komfortable, zuverlässige und natürlich auch umweltschonende „Wärme auf Vorrat“!

So mancher Heizungsmodernisierer stellt sich vielleicht die Frage: Wieder bei der Ölheizung bleiben, oder doch lieber auf eine Pelletsheizung umstellen? Denn viele Medienberichte und Aussagen von so manchen „Energieexperten“ führen eher dazu, dass man als Konsument leider sehr oft verunsichert wird. Was nun tun, wenn die bestehende Ölheizung in die Jahre gekommen ist und eine Heizungsmodernisierung sinnvoll wäre? 

Wärme auf Vorrat

Bei jeder Verbrennung entstehen Emissionen und Energieverluste. Der Brennstoff alleine ist daher noch lange kein Garant für einen wirtschaftlichen Heizbetrieb bzw. für mehr oder weniger Schadstoffausstoß. Vielmehr sorgt erst die Kombination mit moderner und besonders Energie effizienter Heizungstechnik für minimale Heizkosten und maximalen Umweltschutz!

Heute stehen Ihnen mit der besonders sparsamen Öl-Brennwerttechnik und mit stets verbesserten Pelletsheizungen zwei Energiesysteme zur Verfügung, die den hohen ökologischen sowie ökonomischen Anforderungen unserer Zeit voll gerecht werden. Denn der Brennstoff wird mit hohen Jahresnutzungsgraden und aufgrund von optimierten Verbrennungsprozessen besonders effizient und umweltschonend in Wärme umgewandelt.

Punktet die Pelletsheizung – bei entsprechender Forstwirtschaft – durch die CO2-neutrale Wärme sowie Nachhaltigkeit, so überzeugt das Öl-Brennwertgerät hinsichtlich der geringen Mengen an klassischen Emissionen wie zB Kohlenmonoxid (CO), Stickoxide (NOx), unverbrannte Kohlenwasserstoffe (CxHy) oder beim Feinstaub. Und auch hinsichtlich der Investitionskosten hat das Öl-Brennwertgerät – gegenüber dem Umstieg auf eine Pelletsheizung – die „Nase“ ganz weit vorne. 

Der Vergleich macht Sie sicher

Um Ihnen die Entscheidung im Zuge der geplanten Heizungsmodernisierung zu erleichtern, kann die folgende Vergleichstabelle hinsichtlich der wirtschaftlichen Betrachtung sicherlich sehr hilfreich sein.

Beispiel: Modernisierung Ölheizung (Zahlen gerundet)
Einfamilienhaus: 160 m², 4 Personen
Bestehende Ölheizung: Öl-Spezialkessel BJ 1985; Jahresnutzungsgrad 75%
Nutzwärmebedarf Raumheizung & Warmwasser: 20.000 kWh/Jahr
Heizölverbrauch: 2.665 Liter Heizöl Extraleicht
Brennstoffkosten: € 2.425,-/Jahr (€ 0,910/l)
Standort: Niederösterreich

Pelletsheizung Neu
Pellets-Zentralheizung
Ölheizung Neu
Öl-Brennwerttechnik
Heiztechnik Pelletskessel mit stufenlos modulierendem Pelletsbrenner und witterungsgeführter Heizungsregelung Öl-Brennwertkessel mit 2-stufigem Öl-Blaubrenner und witterungsgeführter Heizungsregelung
Nutzwärmebedarf Gesamt 20.000 kWh/Jahr 20.000 kWh/Jahr
Eingesetzter Brennstoff Holz Pellets ÖNORM M7135 Heizöl EL Vitatherm schwefelfrei
Heizwert / Brennwert Heizwert: 4,90 kWh/kg Brennwert: 10,60 kWh/l
Jahresnutzungsgrad der Heizzentrale 90% (Richtwert) 95% (Richtwert)
Jährlicher Brennstoffbedarf ca. 4.550 kg/Jahr ca. 1.985 l/Jahr
Jährliche Heizkosten € 1.090,-/Jahr (€ 0,240/kg) € 1.805,-/Jahr (€ 0,910/l)
Kosten der Modernisierung * ca. € 18.000,- ca. € 9.000,-
Direktförderungen Land / Bund -- (Land); € 1.000,- (Bund) --
Direktförderungen HmÖ -- € 3.000,- (HmÖ)
Heizkosteneinsparung in Euro € 1.335,-/Jahr € 620,-/Jahr
Heizkosteneinsparung in Prozent 55,1% 25,6%
Erzielte Modernisierungsrendite 7,9% 10,3%

* Kosten der Modernisierung als durchschnittlicher Richtwert inkl. Montage/Installation; bei der Pelletsheizung inkl. Demontage des bestehenden Heizöltanks und Adaption des Pellets-Lagerraumes; Brennstoffpreise Richtwerte (April 2014). Förderungen für Pelletsheizungen je Bundesland unterschiedlich. HmÖ = Gesellschaft Heizen mit Öl.Hinweis: Wie aus der Vergleichstabelle ersichtlich, spart man zwar mit einer Pelletsheizung mehr an Brennstoffkosten ein, aber berücksichtigt man die zu erwartenden Modernisierungskosten inklusive der gewährten Förderungen, dann erzielt man mit dem neuen Öl-Brennwertgerät eine höhere Modernisierungsrendite. Somit zählt natürlich auch die moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik zu den besonders wirtschaftlichen Heizsystemen!

Unser Tipp: In den meisten Fällen ist die Modernisierung der bestehenden Ölheizung die wirtschaftlich sinnvollere Variante als der Umstieg auf einen anderen Brennstoff. Denn die komplette „Infrastruktur“ für das System Ölheizung ist bereits vorhanden. Daher überzeugt gerade die Öl-Brennwerttechnik – auch Dank der attraktiven Förderungen – durch besonders günstige Modernisierungskosten. Wir beraten Sie gerne.

Info-Hotline: 0664/612 77 78 

Ihr Kontakt zu uns

Manfred Mayer MMM
MineralölvertriebsgesmbH
Schreinergasse 1
7201 Neudörfl

Tel. +43 (0) 5-77240-1
Fax  +43 (0) 5-77240-199
E-Mail senden

Routenplaner

MMM-Energiesparberatung

Gerald Zanjat
MMM-Energiesparberater
Mobil: +43 (0) 664 / 612 77 78
energieberatung (at) mmm-energie.at 
> mehr erfahren ...

>  Startseite    >  Unternehmen    > ADR Transporte    > AGB    > DATENSCHUTZERKLÄRUNG    > Kontakt