Previous Next
Ihr Kontakt zu uns

Manfred Mayer MMM
MineralölvertriebsgesmbH
Schreinergasse 1
7201 Neudörfl

Tel. +43 (0) 5-77240-1
Fax  +43 (0) 5-77240-199
E-Mail senden

Routenplaner

MMM-Energiesparberatung

Gerald Zanjat
MMM-Energiesparberater
Mobil: +43 (0) 664 / 612 77 78
energieberatung (at) mmm-energie.at 
> mehr erfahren ...

Fußboden-/Wandheizung

Gerade im Neubau sind Fußboden- oder Wandheizungen ideale Wärmeabgabesysteme. Aufgrund der sehr geringen Systemtemperaturen von rund 30°C genießt man durch die angenehme Strahlungswärme einen hohen Wohnkomfort, spart Energie und nutzt so im vollen Umfang die vielen Vorteile von modernen Heizsystemen sowie einer möglichen thermischen Solaranlage für die Heizungsunterstützung!

Heute sind Fußboden- oder Wandheizungen betreffend der wirtschaftlichen und komfortablen Raumwärmeversorgung nicht mehr wegzudenken. Egal mit welchem Heizsystem oder welcher Brennstoff bzw. Energieträger eingesetzt wird, mit diesen beiden Wärmeabgabesystemen können Sie eigentlich nur gewinnen.

Fußbodenheizung

Mit Vorlauftemperaturen von rund 30°C und der vollflächigen Wärmeabgabe sind  Fußbodenheizungen wahre Energie-Sparmeister und garantieren auch noch höchste Behaglichkeit.

Dabei werden meistens diffusionsdichte Kunststoffrohre vollflächig auf speziellen Trägermatten verlegt und mit einem speziellen Heizestrich übergossen. Nach Aushärtung des Estrichs kann man dann als Belag zB Fließen, Parkett oder auch Teppiche verlegen. Die Trägermatte selbst dient als Wärmedämmung gegenüber zB dem Kellerbereich und gleichzeitig auch als Trittschalldämmung. Der Gesamtaufbau einer Fußbodenheizung liegt von der Trägermatte bis zum gewählten Bodenbelag bei ca. 8-10 cm. Daher schon bei der Planung (zB im Neubau) diesen Umstand mit berücksichtigen!

Wandheizung

Ähnlich der Fußbodenheizung wird auch die Wandheizung – allerdings logischerweise horizontal und nicht vertikal – verlegt. Oft werden bei der Wandheizung auch dünnere Kapillarohre eingesetzt, die man bei einer eventuellen Beschädigung (zB Einschlagen eines Nagels für das Bild) relativ leicht wieder durch „Verätzung“ dicht bekommt. Ohne dass dabei der Wohnkomfort darunter leidet wenn ein Kapillarrohr einmal keine Wärme mehr spenden kann.

Im Idealfall werden Wandheizsysteme in den Außenwänden installiert. Dadurch erzielt man den Vorteil, dass durch die besonders warmen Wände auch eine sehr hohe Behaglichkeit in den einzelnen Innenräumen entsteht. Natürlich sollte man allerdings schon bei der Planung auch über die mögliche Inneneinrichtung Bescheid wissen. Denn Wandheizungen mit zB  vollflächigen Wandverbauten machen eher sehr wenig Sinn und werden auch dazu führen, dass man die gewünschten Raumtemperaturen nicht erreichen wird.

Mit Solar ideal kombinierbar

Aufgrund der sehr geringen Vorlauftemperatur lassen sich Fußboden- und natürlich auch Wandheizungen ideal mit einer thermischen Solaranlage für die Heizungsunterstützung kombinieren. Denn speziell im Winter, wenn die Sonne bei weitem nicht so viel Energie wie im Sommer spendet, reichen allerdings bereits rund 30°C Heizungswasser völlig aus, um – speziell in der Übergangszeit – die eigenen vier Wände nur mit der Kraft der Sonne zu beheizen.

Unser Tipp: Fußboden- und Wandheizungen sind die idealen „Partner“ jeder modernen Heizzentrale. Denn speziell bei Öl-Brennwertgeräten sorgen sehr geringe Systemtemperaturen für höchste Energie-Effizienz und Jahresnutzungsgraden (bezogen auf den Brennwert von Heizöl Extraleicht) von bis zu rund 95%!

Ihr Kontakt zu uns

Manfred Mayer MMM
MineralölvertriebsgesmbH
Schreinergasse 1
7201 Neudörfl

Tel. +43 (0) 5-77240-1
Fax  +43 (0) 5-77240-199
E-Mail senden

Routenplaner

MMM-Energiesparberatung

Gerald Zanjat
MMM-Energiesparberater
Mobil: +43 (0) 664 / 612 77 78
energieberatung (at) mmm-energie.at 
> mehr erfahren ...

>  Startseite    >  Unternehmen    > ADR Transporte    > AGB    > DATENSCHUTZERKLÄRUNG    > Kontakt